Hauptseite Suche Suche Kontakt Mein persönliches Bücherregal mit eigenen Rezensionen und Bewertungen

Splitter von Sebastian Fitzek


Originaltitel: Splitter
Splitter
Autor: Sebastian Fitzek
ISBN: 3426198479
Genre: Krimi / Thriller
Serie:
Ort: Deutschland
Zeit: Gegenwart
Sonstiges: k.a.
Note: Note: 2


" "Was denkst du?" - "Na ja, ich finde sie etwas, sagen wir... gewöhnungsbedürftig?"..."

Was wäre, wenn wir die schlimmsten Erlebnisse unseres Lebens für immer aus unserem Gedächtnis löschen könnten? Und was, wenn etwas dabei schief geht?
Viel stärker als der Splitter, der sich in seinen Kopf gebohrt hat, schmerzt Marc Lucas die seelische Wunde seines selbst verschuldeten Autounfalls - denn seine Frau hat nicht überlebt. Als Marc von einem psychiatrischen Experiment hört, das ihn von dieser quälenden Erinnerung befreien könnte, schöpft er Hoffnung. Doch nach den ersten Tests beginnt das Grauen: Marcs Wohnungsschlüssel passt nicht mehr. Ein fremder Name steht am Klingelschild. Dann öffnet sich die Tür - und Marc schaut einem Alptraum ins Gesicht


Auch mit seinem neusten Thriller entführt Sebastian Fitzek seine Leser wieder auf eine rasante Achterbahnfahrt und konfrontiert sie mit den Urängsten eines jeden Menschen: Nichts ist so wie es scheint, die Welt hat sich verändert, das eigene Leben existiert nicht mehr so, wie es einmal war und während man in Chaos, Verzweiflung, Hilflosigkeit und dem Gefühl, den Verstand zu verlieren versinkt, dreht sich die Welt für alle anderen normal weiter. Die Idee, unliebsame Erinnerungen einfach löschen zu können und welche Konsequenzen sich daraus ergeben könnten, ist wirklich faszinierend, auch (oder gerade weil?) sie mir so manche Gänsehaut beschert hat. Für meinen Geschmack ist das Tempo des Buches an einigen Stellen einen Tick zu hoch, so dass sich der Gänsehaut-Schauer gar nicht richtig entfalten kann, dafür ist der Lesesog so stark, dass man sich am besten für die nächsten Stunden nichts vornehmen sollte. Nachvollziehbar, dass die Auflösung für Diskussionen sorgt, mich persönlich hat sie zwar nicht 100%ig überzeugt, aber wie sich der Kreis am Ende in der Waldhütte schließt, hat mir ausnehmend gut gefallen. Atemberaubende Spannung mit kleinen Abstrichen, doch für Fitzek-Fans ein Muss!


Amokspiel ... Die Therapie ... Der Seelenbrecher ... Passagier 23 ... Das Kind ...


bei Booklooker.de
bei buchticket.de
bei abebooks.de
bei ebay